Produkte & Fertigung

Halogenfreie Flammschutzmittel

Aufgrund unserer jahrelangen Erfahrung und Entwicklung konnten wir anorganische, ungiftige, physiologisch und ökologisch unbedenkliche Flammschutzadditive so modifizieren, dass Sie in PE und PP in Folien, Spritzguss und in der Extrusion einsetzbar sind. Auch in der Brandphase ist die Rauchgasbildung weitaus weniger schädlich als bei den halogenhaltigen Flammhemmern. Unsere Produkte bieten gegenüber den bisher im Einsatz befindlichen halogenhaltigen Flammhemmern den Vorteil, dass die mechanischen Eigenschaften vom Kunststoff wesentlich weniger beeinträchtigt werden.

Die Schlagzähigkeit bleibt weitestgehend erhalten. Ein weiterer großer Vorteil ist, dass sich unsere Produkte durch ihre herausragenden Preis-/Leistungsverhältnisse auszeichnen.
 

Hochtransparente Flammschutzmittel für PE und PP

In langer Forschungsarbeit ist es der Firma FELS gelungen eine halogenfreie Flammschutzfolie mit unseren Flammschutzkonzentraten bei gleichbleibender Transparenz zu erreichen. Es wird die Flammschutznorm DIN 4102 B1 (DIN EN 13501-1) sogar bei einer dickwandigen Folie erreicht. Das Flammschutzkonzentrat ist zusätzlich wetterstabil ausgerüstet, so dass die Folien problemlos im Außenbereich eingesetzt werden können.

Lichtschutzmittel / UV-Absorber

UV-Stabilisatoren und –Absorber sind Stoffe, die Kunststoffe vor der schädigenden Einwirkung des UV-Lichts schützen bzw. Folgeschäden durch Alterung verhindern sollen. Die Alterung stellt sich z.B. durch Vergilbung oder Versprödung dar.

Polymere werden auf folgende Weise gegen die Schädigung durch Licht geschützt:

1. Spezielle Energieüberträger (Qencher) deaktivieren angeregte Zustände von Kunststoffen und sind permanent wirksam. Allerdings bringen sie eine starke Eigenfarbe mit, wodurch sich ihr Einsatzgebiet beschränkt.
2. Sterisch gehinderte Amine (HALS) verhindern unterbrechen die Kettenreaktion beim durch UV-Licht initiierten radikalischen Polymerabbau.
3. UV – Absorber absorbieren UV-Strahlung und wandeln diese in Wärmeenergie um. UV-Absorber schützen nicht den Kunststoff selbst, sondern darunter die darunter befindlichen Schichten (z.B. Druckbild, UV-empfindliche Produkte, etc.)


Antistatika

Kurzzeit Antistatikum: Die Antistatikwirkung ist für Produkte geeignet, die sofort bei der Produktion eine Antistatik-Wirkung aufweisen müssen.
Langzeit Antistatikum: Die Antistatikwirkung ist für Produkte geeignet, die bis 2 Jahre eine Antistatik-Wirkung aufweisen müssen.
Permanent Antistatikum: Die Antistatikwirkung ist für Produkte geeignet, die bis 20 Jahre eine Antistatik-Wirkung aufweisen müssen.
Hier müssen wir unterscheiden zwischen temporären und permanenten Antistatika.
Temporäre Antistatika sind grenzflächenaktive Substanzen, die über die Zeit aus dem Kunststoff an die Oberfläche migrieren und dort mithilfe der Luftfeuchtigkeit einen ableitfähigen Hydrophiliefilm ausbilden. Die hauptsächlich durch Reibung von Kunststoffen entstehende elektrostatische Aufladung kann schneller abgeleitet werden.
Permanente Antistatika haben anders als die temporären Antistatika keine Migrationsneigung. Die Antistatikwirkung bleibt über das ganze Produktleben lang erhalten und kann auch nicht mechanisch (z.B. durch Abwischen) vermindert werden.  Sie bilden eine selbstorganisierende, dynamische, geordnete Struktur in aus (dissipative Struktur), die wiederum die statische Aufladung ableitet. Im Gegensatz zu den temporären Antistatika ist die umgebende Luftfeuchte für die antistatische Wirksamkeit nahezu bedeutungslos.
Es können, abhängig vom Polymer Oberflächenwiderstände bis 108 Ω erreicht werden.

Farbkonzentrate

Farbmittel stellen den Sammelbegriff für alle farbgebenden löslichen (Farbstoffe) oder unlöslichen Stoffe (Pigmente) dar. Zur Einfärbung von Kunststoffen werden heutzutage kaum noch Farbmittel pur zugegeben. Aus Gründen der Sauberkeit, Prozesssicherheit und Arbeitssicherheit werden Farben in Form von Masterbatchen zugegeben.

Hierbei handelt es sich um Farbkonzentrate, die möglichst hoch mit möglichst hoch ausdispergierten Farbmitteln in einem Polymerträger vorliegen. Durch die hohe Ausdispergierung, auf die der Herstellungsprozess abgestimmt ist, wird eine feinere Pigmentverteilung erreicht. Dies bietet den Vorteil, dass Probleme wie z.B. Stippenbildung nicht mehr auftreten und auch der Reinigungsaufwand erheblich geringer ist, da Masterbatche in Form von Granulat in nicht staubender Form vorliegen.

Bei der optimalen Rezeptierung von Farben stellen wir das Anforderungsprofil des Endartikels sowie das Herstellungsverfahren in den Vordergrund. Bei der Auswahl der Farbmittel müssen viele Faktoren, wie z.B. Eignung für das Endprodukt, Eignung für das jeweilige Polymer, Temperaturbeständigkeit, Lebensmittelechtheit, UV-Beständigkeit, Wetterbeständigkeit, Migrationsbeständigkeit, Beständigkeit gegen Säuren oder Alkalien, Einfluß auf Verschweißbarkeit und Bedruckbarkeit, u.v.m.

Unser Ziel ist es, unseren Kunden eine Rezeptur mit optimalem Peis-/Leistungsverhältnis zu bieten, die alle Anforderungen abdeckt.


Antifog
Antifog-Additive verhindern die Bildung von Wassertropfen auf der Kunststoff-Oberfläche und verbessern die Durchsicht.
Z.B. bildet sich bei Verpackungsfolien der Beschlag auf der Innenseite von den verpackten Gütern und lässt den Inhalt der Packung nicht mehr erkennen. Die Antifog-Additive migrieren an die Kunststoffoberfläche und bilden dort eine Schicht aus, die bewirkt das Wasser sich bei der Kondensation als Film und nicht als Tropfen niederschlägt.


Antiblock

Hierbei handelt es sich um Zusätze unterschiedlichster Art, die die Adhäsion eines Materials zu sich selbst oder zu anderen Materialien reduzieren und damit das unerwünschte Aneinanderhaften von Oberflächen (Blocking), vor allem von Folien, verhindern. Antiblockmittel sind Feststoffe, die an der Kunststoffoberfläche eine Mikrorauigkeit erzeugen, und dadurch beim Aufeinanderlegen von Folien eine hauchdünne Luftschicht als Trennschicht erzeugen.
Als Antiblockmittel werden Talkum, Kreide, Kieselsäuren, nichtschmelzbare Polymere etc. meistens in Kombination mit Gleitmitteln, die die Tendenz haben, an die Oberfläche zu wandern, verwendet.

Antislip
Dies sind spezielle Additive für Folien, deren Partikelgröße an der Kunststoffoberfläche zu einer künstlichen Verstippung führt. Dadurch wird das Übereinandergleiten von Folienoberflächen erschwert.


Geruchsabsorber / Geruchsblocker

FELSODUR Schwarz - Hierbei handelt es sich um das günstigere Produkt, das die Gerüche sowohl absorbiert als auch blockiert. Die Eigenfarbe des Produktes ist schwarz.
Dosierempfehlung: 1% - 5 %
 
FELSODUR Weiß - Hierbei handelt es sich um das teurere Produkt, das die Gerüche sowohl absorbiert als auch blockiert. Bei diesem Produkt wird die Ooberflächenqualität und die Fließfähigkeit auch stark verbessert. Die Eigenfarbe des Produktes ist weiß/opak.
Dosierempfehlung: 1% - 5 %

Verarbeitungshilfen

Polymerschmelzen können hoch viskos sein. Bei der Verarbeitung entstehen entsprechend hohe Drucke. In den Maschinen und Werkzeugen entstehen durch Scherung und Friktion Temperaturspitzen und mechanische Kräfte, die die chemische Stabilität der Polymere überschreiten.

Die Verarbeitungshilfen verbessern die Rheologie der Schmelze, indem die Van-der-Waals-Kräfte der Moleküle untereinander und die Wechselwirkungen Polymer/Metall reduziert werden. Speziell bei der Extrusion von hochviskosen Polyolefinen mit hohen Schergeschwindigkeiten werden Extrusionshilfen benötigt, damit die Oberflächen der Endprodukte makellos bleiben und der Schmelzebruch verhindert wird.

Kombination .... !

Trockenmittel
Unsere Trockenmittel enthalten Additive, die beim Verarbeitungsprozess Feuchtigkeit chemisch binden. Der Einsatz von Trockenmitteln spart das Vortrocknen und hilft somit den Energieverbrauch zu senken, Zeit zu sparen und die Umwelt zu schonen. Diese Produktreihe findet vornehmlich in Recyclinganwendungen Verwendung.

Füll- und Verstärkungsstoffe
Unsere Füll- und Verstärkungsstoffe enthalten CaCO3 oder Talkum. Sie werden hauptsächlich aus Gründen der Kostenreduktion und zur Verstärkung eingesetzt.

************************

Fertigung fertiger Compounds

Neue Maschine

Größer 100 to pro Monat

Etwa 18000 to pro Jahr mit neuer Produktionslinie ...